Charlotte Zierenberg
Auszubildende Weintechnologin (Küfer)

Die Saalhäuser sind seit dem 14. Jahrhundert historisch belegt. Überlegen Sie mal, das sind fast 20 Generationen von Weinbauern, die von damals bis heute in diesen Hängen über der Saale Wein angebaut haben. Zur jüngsten Generation zählt Charlotte Zierenberg, die bei uns ihre Ausbildung zur Weintechnologin absolviert. Ihr Lieblingswein ist der Weiße Riesling aus den Saalhäusern. Zu diesem edlen Wein mit der goldenen Kapsel sagt sie: „Da schmeckt man die Kombination aus der ganzen Intensität des Muschelkalkbodens, der vielen Sonnenstunden und dem einzigartigen Aromenspiel von grünen Äpfeln bis hin zu gelben Pfirsichen!“

Weisser Riesling im Shop

Isabell Ritter
Verkäuferin

Das bekannte Werbeschild mit dem Schriftzug „Saale-Unstrut Wein“ grüßt von den Saalhäuser Weinbergen hinüber nach Schulpforte. Dort befindet sich im Torhaus des ehemaligen Zisterzienserklosters auch unsere Vinothek. Isabell Ritter mag den Blauen Zweigelt aus den Saalhäusern ganz besonders. Mindestens 12 Monate lagerte der Rotwein in großen Fässern aus hochwertigem Eichenholz, bevor er in die Flasche mit dem goldenen Etikett kommt. Und nicht nur ihr schmeckt der Wein hervorragend, sondern auch so mancher Jury in Weinwettbewerben, denn Preise hat er schon oft gewonnen.

Blauer Zweigelt im Shop

Max Handt
Küfermeister

Wer das erste Mal vor den weit auslaufenden Trockenmauern des Gosecker Dechantenbergs steht, dem wird möglicherweise bewusst, was es im 11. Jahrhundert bedeutet haben muss, diesen Weinberg mit Ochsenkarren und Spaten anzulegen. Unser Küfer Maximillion Handt ist einer von diesen Menschen, der vor diesem besonderen Berg große Ehrfurcht hat. Sein Lieblingswein, der Grüne Silvaner, durchläuft daher auch einen besonderen Herstellungsprozess: er wird zunächst mit den Hefen vergoren, die er vom Weinberg mitbringt und anschließend für eine lange Zeit ins Holzfass gelegt. Dort reift er mehrere Monate seiner Vollendung entgegen.

Grüner Silvaner im Shop

Lukas Müller
Auszubildender Winzer

Als die Zisterziensermönche einst ihr Kloster anlegten, fanden sie in dem nur wenige hundert Meter entfernten Köppelberg ihren ersten Weinberg. Wein war für die Ordensbrüder nicht nur Getränk, sondern diente auch der Liturgie, in der Heilkunde und als Handelsware. Seit 1154 stehen nun auf dem Pfortenser Köppelberg schon Reben, heute ein großer Teil davon Blauer Portugieser. Dieser ist auch der Lieblingswein unseres Winzerazubis Lukas Müller, der es schätzt, dass dieser Rotwein nicht so kraftvoll und dominant ist. Mit seiner Leichtigkeit ist er ein angenehm vollmundiger Schoppenwein – genau das Richtige nach einem harten Arbeitstag im Weinberg.

Blauer Portugieser im Shop