Die Region Saale-Unstrut

Stadt Naumburg

Stadt Naumburg

Naumburg, die Domstadt an der Saale, blickt auf eine fast 1000-jährige Geschichte zurück. Zeugnisse der ereignisreichen Vergangenheit prägen noch heute den Stadtkern mit seinen farbenprächtigen Bürgerhäusern und einzigartigen Kulturdenkmalen. Weltberühmtes Wahrzeichen der Stadt ist der Dom St. Peter und Paul mit den außergewöhnlichen Bildhauerarbeiten des „Naumburger Meisters“. In der liebevoll restaurierten Altstadt erinnern die vielgeschossigen Bürgerhäuser an Naumburgs Blütezeit im Mittelalter, als Messen und Handel der Stadt Reichtum brachten. Von besonderem städtebaulichen Wert sind der bis heute fast unversehrt erhaltene Stadtgrundriss mit der Bürgerstadt und der Domfreiheit sowie die Renaissance- und Barockhäuser mit ihren reich verzierten Portalen, Hauszeichen und den alten Handelshöfen.

Straße der Romanik und Himmelswege

Straße der Romanik und Himmelswege

Die südliche Route der Straße der Romanik und die Himmelswege führen Sie zu den kulturellen Höhepunkten der Saale-Unstrut Region. Zahlreiche Burgen und Schlössern – von denen die Rudelsburg in Bad Kösen, die Neuenburg in Freyburg oder das Schloss Goseck nur einige sind – prägen den Landstrich. Wie ein Denkmal erhebt sich auch der Gosecker Dechantenberg mit seinen uralten Trockenmauern über der Saale. Überhaupt prägte der über 1.000-jährige Weinbau die Region rund um Naumburg. Weitere sehr sehenswerte Orte an Saale und Unstrut ist die Arche Nebra – das Besucherzentrum in der Nähe der weltberühmten Himmelsscheibe sowie das Stammhaus unseres Weinguts – das ehemalige Kloster in Schulpforte, in welchem heute eine Landesschule untergebracht ist.

Saale-Radweg

Saale-Radweg

Die südliche Route der Straße der Romanik und die Himmelswege führen Sie zu den kulturellen Höhepunkten der Saale-Unstrut Region. Zahlreiche Burgen und Schlössern – von denen die Rudelsburg in Bad Kösen, die Neuenburg in Freyburg oder das Schloss Goseck nur einige sind – prägen den Landstrich.
Wie ein Denkmal erhebt sich auch der Gosecker Dechantenberg mit seinen uralten Trockenmauern über der Saale. Überhaupt prägte der über 1.000-jährige Weinbau die Region rund um Naumburg. Weitere sehr sehenswerte Orte an Saale und Unstrut ist die Arche Nebra – das Besucherzentrum in der Nähe der weltberühmten Himmelsscheibe sowie das Stammhaus unseres Weinguts – das ehemalige Kloster in Schulpforte, in welchem heute eine Landesschule untergebracht ist.

Blaues Band/
Wasserwandern

Blaues Band/
Wasserwandern

Besonders empfehlenswert ist eine Tagestour auf dem Fluss von Camburg nach Bad Kösen. Etliche Anbieter von Schlauchbooten und Kanus haben sich mittlerweile etabliert. Genießen Sie auf Ihrer Tour die malerische Kulturlandschaft mit historischen Höhepunkten wie der Rudelsburg und Burg Saaleck. Entlang der Saale können Sie in Bad Kösen gut 2 km nach dem Wehr unser Weingut auf der der linken Seite des Flusses eigentlich gar nicht verfehlen. Unser Weingut mit dem Gutsrestaurant hat eine eigene Anlegestelle. Es lohnt sich, hier festzumachen, auf ein Glas Wein einzukehren und sich die Beine bei einem Spaziergang durch die Reben zu vertreten. Wenn Sie danach noch weiter möchten, empfehlen wir den Ausstieg am Zusammenfluss von Saale und Unstrut – im schönen Blütengrund.

Welterbe an Saale und Unstrut

Welterbe an Saale und Unstrut

Wer das erste Mal vor den weit auslaufenden Trockenmauern des Gosecker Dechantenbergs steht, dem wird möglicherweise bewusst, was es im 11. Jahrhundert bedeutet haben muss, diesen Weinberg mit Ochsenkarren und Spaten anzulegen. Unser Küfer Maximillian Handt ist einer von diesen Menschen, der vor diesem besonderen Berg große Ehrfurcht hat. Sein Lieblingswein, der Grüne Silvaner, durchläuft daher auch einen besonderen Herstellungsprozess: er wird zunächst mit den Hefen vergoren, die er vom Weinberg mitbringt und anschließend für eine lange Zeit ins Holzfass gelegt. Dort reift er mehrere Monate seiner Vollendung entgegen.

www.welterbeansaaleunstrut.de

Übernachtungen

Übernachtungen

Wir empfehlen Ihnen gern folgende Übernachtungsmöglichkeiten in der malerischen Umgebung der sehenswerten Domstadt Naumburg. Diese Häuser sind dem Thema Wein besonders verbunden und führen selbstverständlich auch Weine unseres Weinguts. Herzlich willkommen an Saale und Unstrut!

Hotel zum Rebstock

Doktor-Johann-Friedrich-Röhr-Straße 8
D-06618 Roßbach

www.hotel-zum-rebstock.de

Hotel Unstruttal

Markt 11
D-06632 Freyburg/Unstrut

www.hotel-unstruttal-aktuell.de

Hotel Stadt Aachen

Markt 11
D-06618 Naumburg/Saale

www.hotel-stadt-aachen.de

Villa Ilske

Ilskeweg 2
D-06628 Bad Kösen

www.villa-ilske.de

Hotel Stadt Naumburg

Friedensstraße 6
D-06618 Naumburg/Saale

www.hotel-stadt-naumburg.de

Gasthaus & Hotel „Zur Henne“

Henne 1
D-06618 Naumburg/Saale

www.gasthaus-zur-henne.de

Gastwirtschaft & Hotel „Hallescher Anger“

Hallescher Anger 1
D-06618 Naumburg/Saale

www.hallescher-anger.de

Hotel „Zur alten Schmiede“

Lindenring 36
D-06618 Naumburg/Saale

www.hotel-zur-alten-schmiede.de

Hotel & Restaurant „Zum alten Krug“

Lindenring 44
D-06618 Naumburg/Saale

www.hotel-zum-alten-krug.de

Hotel & Café Schoppe

Naumburger Straße 1
D-06628 Bad Kösen

www.cafe-schoppe.de

Berghotel „Wilhelmsburg“

Eckartsbergaer Straße 20
D-06628 Bad Kösen

www.berghotel-wilhelmsburg.de

Hotel „Zum Wehrdamm“

Loreleypromenade 3
D-06628 Bad Kösen

www.wehrdamm.de

Ringhotel Mutiger Ritter

Rudolf- Breitscheid- Str. 2
06628 Bad Kösen

http://www.mutiger-ritter.de

Onkel Ernst

Marienstraße 19
06618 Naumburg/Saale

www.onkel-ernst.de

Appartement „Am Felsen Göttersitz“

Weinberge 38
D-06618 Naumburg

www.appartement-weinberg.de

Alt Naumburg

Marienplatz 13
06618 Naumburg/Saale

www.alt-naumburg-am-marientor.de

Berggaststätte „Himmelreich“

Bergstraße 6
D-06628 Bad Kösen

www.himmelreich-bad-koesen.de

Alter Felsenkeller

Alter Felsenkeller 1
D-06618 Naumburg/Saale

www.alterfelsenkeller.de

Camping an der Rudelsburg in Bad Kösen

06628 Bad Kösen

www.campingbadkoesen.de

Jugend- und Sporthotel „Euroville“

Am Michaelisholz 115
D-06618 Naumburg/Saale

www.euroville.de